Das Unwort des Jahres 2008

Gerade wurde das „Unwort des Jahres 2008“ bekannt gegeben.

Die Jury hat sich dieses Jahr für *trommelwirbel* „notleidende Banken“ entschieden.

In meinen Augen eine sehr gute Wahl.
Erst spekulieren die Banken wie wild und es werden (bedenkenlos?) Summen in milliardenhöhe durch die Gegend „geschoben“ und wenn es dann schief geht, wird groß gejammert.

Eine ausführliche Begründung zur Wahl gibt es wie jedes Jahr unter http://www.unwortdesjahres.org

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.