We Rule – Das Farmville für iPhone, iPod Touch und iPad?

Das Spiel We Rule von ngmoco gibt es schon seit einiger Zeit im AppStore.

We Rule ist eine Aufbau-Simulation und im Prinzip eine Mischung aus SimCity, Farmville und Die Siedler.
Lässt man von diesen Spielen alle komplexen Elemente weg, erhält man We Rule.
Die Grafik kann man durchaus als gut bezeichnen und ist am ehesten mit den frühen Teilen der Siedler-Serie zu vergleichen.

Vom Setting her spielt das ganze im Mittelalter:
Man fängt mit einem kleinen Königreich an und baut sein Imperium Stück für Stück auf.
Für jede Tätigkeit gibt es Geld und/oder Erfahrungspunkte und man steigt Level um Level auf. Je höher das Level, desto mehr und bessere Gebäude kann man bauen. Hat man zu Beginn z.B. nur eine Schneiderei und eine Mine zur Verfügung, kann man später dann auch „größere“ Gebäude wie eine Bäckerei oder einen Metzgerei in seinem Königreich ansiedeln.

Doch man baut nicht nur alleine vor sich hin:
Dank Plus+ kann man Freunde einladen und deren Königreiche besuchen.
Einladungen zum Spiel kann man entweder direkt über Plus+ verschicken oder man haut die Einladungen über Twitter und Facebook raus.

Aber was bringen mir die Freunde?
Zum einen ist es natürlich interessant zu sehen, was die Kollegen so aufgebaut haben, zum anderen kann man mit seinen Freunden Handel treiben.
Wobei auch die Handelskomponente sehr einfach gehalten ist:
Man ordert im entsprechenden Geschäft eine Dienstleistung/Ware und wartet darauf, dass das andere Königreich diese dann liefert.

Wie schon angedeutet:
Das Spiel ist nicht besonders komplex und von der Aufbau-Variante am ehesten mit Farmville zu vergleichen:
Man baut etwas, dieses Bauvorhaben kostet (virtuelles) Geld & Zeit und nach Ablauf der Bau-/Pflanzzeit kann man ernten.
Für Hardcore-Aufbaustrategen ist das Ganze jetzt keine Herausforderung, da kein großes Wirtschaftssystem integriert ist, aber für Spieler, die nicht etliche Stunden in eine komplexe Wirtschaftssimulation stecken und nur mal zwischendurch ein bisschen vor sich hinbauen möchten ist We Rule auf jeden Fall eine feine Sache.

Wer ungeduldig ist, kann seine Bau-/Pflanzprojekte durch sogenanten Mojo beschleunigen.
Dieses Mojo bekommt man entweder nach jedem Levelaufstieg – oder man kann es kaufen.

Apropos kaufen:
Kaufen muss man We Rule nicht, es wird kostenlos im AppStore angeboten.
ngmocos „Finanzmodell“ bei diesem Spiel basiert auf Ingame-Werbung (Werbebanner in den Menüs) und auf dem Verkauf von Mojo .

Kommen wir zu den Sachen, die bei We Rule noch nicht so optimal gelöst sind:
Was bei We Rule auf jeden Fall ziemlich nervt, ist der instabile Server.
Je nach Auslastung ist keine Verbindung zum Server möglich – und so kann man dann auch nicht spielen. Und wir sprechen jetzt nicht fünf Minuten in denen der Server nicht erreichbar ist.

Letzte Woche war der Server des öftern einen halben Tag und länger nicht vernünftig erreichbar.
Hier muss ngmoco auf jeden Fall noch kräftig dran arbeiten.
Denn es gibt nichts ärgerlicheres für einen We Rule-König, als wenn man seine Ernte einfahren möchte, diese aber vergammelt, weil die Ernte wegen Server-Störung ausfällt…

Auch die App selbst ist nicht unbedingt die stabilste.
Zwar gab es gestern ein Update, welches die Stabilität verbessern soll, aber sooo viel hat das Update nicht gebracht.
Die Abstürze sind zwar weniger geworden, aber definitiv immer noch vorhanden. Zumindest auf meinem iPhone 3G.

Fazit:
Ein nettes, farmville-ähnliches Spiel für zwischendurch.
Wer an solchen Spielen Spass hat, sollte auf jeden Fall zugreifen, zumal das Spiel kostenlos im AppStore erhältlich ist. Die technischen Macken nerven, aber ich denke mal, dass ngmoco daran arbeitet.

We Rule ist knapp 35 MB groß und kostenlos im AppStore erhältlich: *klick* -> AppStore-Link für iPhone & iPod Touch .
Wer bereits ein iPad besitzt, klick hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.