Endlich da: das iPhone 4 (Erfahrungsbericht: Bestellverlauf, Vertragsverlängerung, Datenübertragung)

Lange hat es gedauert, gestern konnte ich das iPhone 4 dann endlich im Telekom-Laden abholen.

Hier mal kurz die „kleine iPhone-Bestell-Chronik“:

  • 07. Juni 2010:
    Steve Jobs stellt das iPhone vor
  • 08. Juni 2010:
    Direkt einen Tag nach der Keynote gehe ich zum Telekom-Laden und lasse mich auf eine Warteliste setzen. Zu diesem Zeitpunkt ist dies ein einfacher Zettel, da Vorbestellungen noch nicht im Computer vermerkt werden können (offiziell erst ab dem 15. Juni).
  • 15. Juni 2010:
    Ab heute kann man das iPhone 4 bei der Telekom vorbestellen.
  • 24. Juni 2010:
    Offizieller Verkaufstart des iPhone 4 (u.a.) in Deutschland.
    Kein Anruf von der Telekom – schade.
  • 28. Juni 2010:
    Auf Nachfrage im Telekom-Shop erfahre ich, dass die erste iPhone-Lieferung für diese Filiale knapper als gedacht war und das ich leider keins davon abbekommen habe.
    Aber ich rutsche auf Platz 2 der Vorbesteller-Liste – immerhin. 😉
  • 06. Juli 2010:
    Gegen Mittag ruft mich eine Dame aus der Telekom-Filiale an und teilt mir mit, dass mein iPhone 4 angekommen wäre und ich es abholen kann. Juhu! 🙂

Also bin ich dann nach Feierabend schnell zur Telekom-Filiale gelaufen um mein iPhone abzuholen und meinen Vertrag bei der Telekom zu verlängern.

Gespannt war ich ja, wie das mit meinem „Complete M – 1. Generation“ (bei dem man z.B. noch die Multisims in beliebigen Geräten wie z.B. USB-Surfsticks benutzen kann/darf) läuft und ob man diesen problemlos verlängern kann.

Aber das war alles kein Problem.
Zwar konnte die Dame im Laden die Verlängerung nicht direkt im Computer auswählen, aber sie forderte telefonisch ein Fax an, mit dem dies dann problemlos möglich war.
Wieso das so umständlich läuft, konnte sie mir auch nicht sagen… 😉

Die Micro-SIM wurde mir dann auch direkt in die Hand gedrückt und die Aktivierung der Karte gestartet.
Dabei kann es bis zu einer Stunde dauern, bis die Karte aktiv und nutzbar ist, teilte man mir mit.

Nun ja, die Aktivierung der neuen SIM-Karte ging um einiges schneller:
Blöder Nebeneffekt: Kaum war ich aus dem Laden raus, buchte sich mein altes iPhone aus dem Netz aus, denn:
Sobald die neue Karte aktiv ist, wird die alte SIM-Karte im Gegenzug wohl deaktiviert.
Schön für die Karte, blöd für mich. 🙁

Zuhause angekommen also schnell die Micro-SIM aus der Plastik-Halterung gebrochen ins iPhone 4 gesteckt, eingeschaltet und zwecks Aktivierung des iPhones an den Mac gehangen.
Die Aktivierung dauerte noch nicht mal 5 Sekunden – das ging ja mal schnell.

Um die Daten von meinem alten iPhone auf das neue Gerät zu bekommen, habe ich das iPhone 3G nochmal schnell mit iTunes synchronisiert, um ein aktuelles Backup auf dem Rechner zu haben.
Nachdem das neue iPhone dann aktiviert war, wurde das Backup des alten Telefons auch direkt erkannt und gefragt, ob ich dieses Backup auf das iPhone 4 spielen möchte.
Na klar möchte ich das – also los! 😉

Nach gut einer halben Stunde war das iPhone 4 dann einsatzbereit, inklusive aller Einstellungen, Apps etc. vom alten iPhone.
Das ging erfreulich schnell und einfach. Nur diverse Passwörter werden anscheinend nicht vom alten Telefon übertragen.
So musste ich z.B. die Passwörter der eMail-Accounts neu eingeben und auch das heimische WLAN verlangte beim ersten Verbinden nach dem Passwort.

Fazit:
Gut zwei Wochen nach dem Verkaufstart des iPhone 4 hatte ich das Gerät endlich in den Händen.
Die Vertragsverlängerung meines „Complete M – 1. Gen.“ und Aktivierung des iPhones per iTunes verlief ohne Probleme und auch das Überspielen der alten Daten und Einstellungen ging schnell und einfach über die Bühne.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.