Starcraft 2 – Echtzeitstrategie für Windows PC UND Mac

Nach ca. 10 Jahre Wartezeit war es gestern dann endlich soweit:

Starcraft II steht in den Läden. Und das gute daran:
Es gibt nicht nur eine Windows-Version, nein: Auch Apple-User kommen direkt von Anfang an in den Genuss von Starcraft II.

Eigentlich bin ich ja Konsolen-Zocker, doch bei diesem Spiel bin ich dann doch schwach geworden.
Das Spiel zu kaufen habe ich schon länger überlegt, in Gamer-Foren kam man in den letzten Wochen und Tagen um dieses Thema ja nicht herum.
Und als Amazon.de dann den ohnehin schon niedrigen Preiss von 44 Euro auf Euro 38,99 gesenkt hat, habe ich dann doch zugeschlagen. 😉

Gestern nach Feierabend habe ich also schnell die DVD eingelegt und das Spiel installiert.
Gut 12 GB (!!) möchten auf die Festplatte kopiert werden, was ungefähr 30, 35 Minuten gedauert hat. Während der Installation wird ein bisschen etwas über die Starcraft-Story erzählt.
Parallel wird man auch darauf hingewiesen, dass man zum Spielen einen battle.net-Account benötigt.

Nachdem das Spiel installiert war (und ich auch meinen battle.net-Account (kostenlos) angelegt und das Spiel damit verknüpft hatte), wurde erstmal noch ein Update geladen, knapp 40 MB flossen da nochmal durch die Leitung.

Aber dann konnte es endlich losgehen:
Alleine das Intro ist schon toll gemacht und stimmt einen auf die etwas düstere, dreckige Starcraft-SciFi-Atmosphäre ein.

Da ich seit gut 10 Jahren eigentlich gar nicht mehr auf einem Rechner gezockt hatte (die letzten Spiele waren wohl Starcraft I und irgendein Flugsimulator aus der „MS Flight Simulator“-Serie) habe ich mir erstmal das Tutorial angesehen.
In kurzen Teil-Abschnitten wird man hier in die Steuerung eingeführ, nach knapp 15 hat man alle Teile durch und ist mit den Grundlagen des Spiels vertraut.

Gespielt habe ich die ersten beiden Missionen.
Große taktische Anforderungen stellen diese noch nicht, was mir aber ganz recht ist, um in das Spiel reinzukommen.

Die Grafik gefällt mir (auch wenn sie jetzt nicht umwerfend grandios ist, da gibt es sicherlich bessere Referenzen im PC-Bereich) und ist stimmig.
Auch die Animationen sind gut gemacht, überall wuselt etwas herum und die Truppen springen locker, flockig durch die Gegend.
Die Zwischensequenzen und die „Storyeinlagen“ während der Missionen sind ebenfalls gut gemacht und führen einen stimmungsvoll durch die Geschichte.
Und selbst die Deutsche Synchronisation gefällt mir (während „Hardcore-Originalton-Fans“ wahrscheinlich wieder fluchend vor dem Rechner sitzen werden, wie immer… ;)).

Auf meinem iMac vom Frühjahr 2009 (iMac 24″ Early 2009) mit der dicksten Grafikkarten die für dieses Modell zur Verfügung steht (ATI Radeon HD 4850 mit 512 MB RAM) läuft das Spiel mit den Grafikeinstellungen „Hoch“ sehr flüssig ohne zu ruckeln.
Bei Zeiten werden ich auch mal die höchste Stufe ausprobieren…

Ich freue mich auf jeden Fall auf die kommenden Gefechte und habe den Kauf nicht bereut.
Die knapp 40 Euro sind auf jeden Fall gut angelegt und ich musste mich gestern nach den beiden ersten Missionen echt zwingen, ins Bett zu gehen.

Nachts habe ich dann sogar überlegt, ob ich nicht etwas früher aufstehen sollte, um noch schnell ein oder zwei Missionen vor der Arbeit zu erledigen… 😉
Der Suchtfaktor ist also auf jeden Fall vorhanden.

Die Verpackung des Spieles finde ich auch ganz nett gemacht:

Die Standard-DVD-Hülle wird in einer schicken, hochwertigen Papphülle mit Prägungen geliefert, welche man mehrmals aufklappen kann.

Mein Fazit:
10 Jahre hat es gedauert, bis Starcraft II rausgekommen ist.
Das Spielprinzip ist im Grunde gleich geblieben, optisch ist das Spiel aufpoliert worden, allerdings hätte man da mit der heutigen Rechner-Power noch einiges mehr rausholen können.
Man bekommt quasi ein verbessertes Starcraft I mit einigen Neuerungen und Verbesserungen.
Aber ich möchte mich nicht beschweren: Immerhin kommen so auch Leute wie ich in den Genuss des Spieles, die ihre Rechner nicht jeden Monat mit der neuesten Hardware ausrüsten.
Und ganz ehrlich: Starcraft I war schon sehr cool, warum sollte man da ein komplett neues Spiel draus machen, in eine ganz andere Richtung gehen und im schlimmsten Fall das Spiel „verschlimmbessern“?

Deshalb:
Wenn du nur ein bisschen Interesse an Echtzeit-Strategiespielen hast, dann kauf‘ dir dieses Spiel! 😉

P.S.: Und danke nochmal an die Macher, dass die Mac-Version gleichzeitig mit der Windows-Version erschienen ist, die Mac-Gemeinde freut sich ungemein!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.