Hackerspace Tokio bittet um Hilfe

Die Mitglieder des Hackerspaces Tokio möchten ihr technisches KnowHow einsetzen, um der Bevölkerung vor Ort zu helfen (Link zur Mitteilung *klick*).

Neben Soforthilfeprojekten wie z.B. Solar-LED-Lampen und öffentlichen Messstationen möchte man auch mittel- bis langfristige Projekte wie z.B. Leih-Notebooks, Handyladestationen usw. auf die Beine stellen.

Dazu benötigt der Hackerspace jedoch Material und Geld.

Eine deutsche Übersetzung des kompletten Aufrufes gibt es auf dem Blog von Atari-Frosch, da findet man auch Details, wie man genau helfen kann.

In meinen Augen eine unterstützenswerte und sinnvolle Sache!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.