POLYGON 2011 – Die Lieblingsspiele der deutschsprachigen Spieleblogs

POLYGON 2011

 

Wie schon letztes Jahr, hat das Polyneux-Team auch 2011 wieder dazu aufgerufen, die Lieblingsspiele 2011 zu küren. Hier nun also die Spiele, die mich im Jahre 2011 gut unterhalten haben:

Platz 1: „Gears of war 3, Xbox 360

Gears of War 3
Zweifelsohne für mich das Spiel des Jahres!!
Klar, grundsätzlich unterscheidet sich der dritte Teil nicht von den beiden Vorgängern, aber es gibt hier und da ein paar kleine Verbesserungen. Und mal ehrlich: die Spielmechanik macht einfach Spaß!!
Die Steuerung ist super, man fühlt richtig, was für „Klöpse“ man da steuert. Wenn man ballert, spürt man den „Wumms“ der Waffen – so muss ein Actionspiel sein! 😉

Die Sprüche und Kommentare der Charaktere sind, wie die Spielfiguren selbst, ebenfalls eher grobschlächtig, derb und oft auch etwas machomäßig. Aber wie gesagt: das passt alles sehr gut in das Setting.

Die Einzelspieler-Kampagne ist ganz ok, richtig toll wird die Kampagne im Coop-Modus. Ich habe das Spiel zusammen mit meiner besseren Hälfte bereits zwei mal durchgespielt und wir sind gerade beim dritten Durchlauf.

Und selbst, wenn man von der Kampagne irgendwann genug hat (ja, die Story ist eher so mittelgut), kann man sich noch eine halbe Ewigkeit im Multiplayer-Modus austoben. Für mich ist das Spiel jeden einzelnen Cent des Kaufpreises wert!

Platz 2: „Carcassonne, iOS

Carcassonne
Das Spiel ist zwar schon etwas älter, aber es gibt wohl kein iOS-Spiel, welches mich besser unterhält. Seit dem Launch spiele ich es quasi täglich, einige hundert Partien habe ich schon hinter mir.

Carcassonne ist definitiv ein zeitloser Klassiker auf dem iPhone und mit den beiden neuen Erweiterungen („Fluss“ und „Wirtshäuser und Kathedralen“), die kurz vor Weihnachten 2011 heraus gekommen sind, kommt noch ein bisschen mehr Abwechslung mit rein.

Platz 3: „Minecraft, Mac

Minecraft
Puh, Minecraft war bei mir 2011 definitiv der Zeitfresser!! Schon lange nicht mehr habe ich so viele Stunden in ein Spiel gesteckt. Der „Oh-nur-mal-noch-schnell-hier-was-machen“-Effekt ist so unglaublich stark, da zieht echt Stunde um Stunde ins Land, obwohl man eigentlich nur mal kurz 10 Minuten zocken wollte. 😉

Platz 4: „Battlefield 3, Xbox

Battlefield 3
Jahrelang war ich Anhänger der „Call of Duty“-Reihe, aber 2011 habe ich mal auf „CoD“ verzichtet und mir „Battlefield 3“ gekauft, mein erstes Battlefield-Spiel überhaupt. Thematisch ja sehr ähnlich gelagert, aber vom Spielgefühl schon ein bisschen anders. Für mich auf jeden Fall eine willkommene Abwechslung zur „CoD“-Reihe. Der (zurecht) vielgelobte Sound ist schon sehr gut und auch die Animationen sind sehr liebevoll gemacht. Story – nun ja. Einen Oscar für’s Drehbuch gibt es sicherlich nicht. 😉 Aber insgesamt wirkt Battlefield 3 realistischer als Call of Duty.

Über den Multiplayer brauch man sicherlich nicht viel sagen: hat man die Kampagne durch, verbringt man eigentlich nur noch dort die Zeit.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.