Devil Inside – ein wirklich schlechter Film

Kinokarten "Devil Inside"

Am Wochenende habe ich mir den Film „Devil Inside“ angesehen.

In diesem „Horror-Thriller“ aus den USA geht es um die Nachforschung einer Frau namens Isabelle Rossi, deren Mutter Maria während eines Exorzismus vor ca. 20 Jahren drei Menschen umbrachte und daraufhin in eine psychiatrische Anstalt der katholischen Kirche landete.

Diese Nachforschungen werden von einem Freund per Kamera festgehalten.

„Kamera“ ist dann auch das richtige Stichwort:
Im Doku/Hobbyfilmer-Stil wurde der gesamte Film gedreht. Alles wackelt, unscharfe Bilder, schlecht ausgeleuchtet – der Film versucht auf den Spuren von „Blair Witch Projekt“ zu wandeln, schafft es aber nicht.

Generell versucht der Film recht viel, ohne aber wirklich etwas zu schaffen.
Zu Beginn denkt man eventuell noch: „Oh, könnte spannend werden!“.

Aber das täuscht, der Film plätschert irgendwann nur noch so vor sich hin. Wirklich eigene Ideen gibt es nicht, alles hat man irgendwo schon mal gesehen. Es wirkt eher schlecht zusammen geklaut.

Auch das Ende… nun ja… mit viel gutem Willen könnte man sagen: „Oh, die Macher sind da aber äußerst konsequent„. Aber ehrlich gesagt wirkte es eher so als wenn das Filmteam selbst nicht mehr wusste, wie genau das Ende sein sollte und man beschloss, den Film einfach enden zu lassen.

Der Verweis am Ende des Films auf die Seite “ www.therossifiles.com“ macht das Ganze auch nicht viel besser. Die wenigsten werden so lange im Kino geblieben sein, um den Verweis auf die Adresse zu sehen. Und selbst wenn: bis man zuhause ist, hat man die Adresse auch schon wieder vergessen – oder hat einfach keine Lust, sich noch großartig damit zu beschäftigen.

Fazit:
Diesen Film kann man sich sparen, guckt euch lieber Klassiker wie „Der Exorzist“ an.

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich fand ihn ganz OK. Sicherlich das Ende war mehr oder weniger recht platt. Aber du hast recht neben dem Original „Der Exorzist“ gibt es genug bessere Exorzisten Filme als The Devil Inside.

    Da fallen mir z.b. ein „The last Exorzism“ von Eli Roth oder auch „Der Exorzismus der Emily Rose“

  2. Ich frag mich warum überall nur schlechte Kritik zu finden ist. Der Film war super, spannend und das Ende total unerwartet. Ich fand ihn super und ich finde es plump wenn man sone schlechte Kritik davon abgibt, klar hat jeder seine Meinung, aber es gibt genug Leute, denen er mit Sicherheit auch gefallen hat;)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.