52 Games – 13: Einsamkeit – Minecraft

52 Games-Logo

Das 13. Thema im Rahmen der Blog-Aktion „52 Games“ steht an und es lautet „Einsamkeit„.

Normalerweise gibt es in den Videospielen dieser Welt ja Action ohne Ende: Hier wird geballert, dort wird mit Rennwagen über die Strecke gebrettert – ständig prasseln irgendwelche Gegner oder Herausforderungen auf den Spieler vor der Konsole ein.

Ganz anders erging es mir bei meinen ersten Gehversuchen im Spiel „Minecraft„:

Das Spiel „spuckte“ mich einfach in die Spielwelt – und da stand ich dann. Alleine. Einsam. Von nichts eine Ahnung. Keine Mitspieler, kein Tutorial, welches mich an die Hand nimmt. Dann wurde es dunkel (ich war immer noch alleine). Doch dann kam Besuch. Ich freute mich ein wenig. Endlich mal ein anderer. Dann zischte es. Und ich explodierte. Mmmmh.

Minecraft hab ich dann erstmal wieder beendet und mich mal im großen weiten Internet über das Spiel informiert – und bin dabei auf die Tutorial-Videos von Gronkh gestoßen. Sein Tipp in den ersten Videos: erstmal einen (sicheren) Unterschlupf besorgen. Und wenn es nur ein kleines Loch im Berg ist, damit man die erste Nacht übersteht.

Minecraft wieder gestartet, auf den ersten Berg losgerannt (vorher schnell Werkzeug gecraftet, damit ich mich auch durch das Gestein hacken kann) und da saß ich dann in meinem Erdloch. Wieder in völliger Einsamkeit. Es wurde dunkler, es wurde Nacht. Die Creeper, die mich beim ersten Versuch direkt mal in die Luft gesprengt hatten standen vor meiner Höhle und machten eklige Geräusche. Und ich saß in meiner Höhle. Einsam. Selbst Licht hatte ich keins, da ich in der Hektik der Werkzeug-Beschafferei und Höhlensuche ganz vergessen hatte, mir eine Fackel zu basteln.

So musste ich dann ganz alleine in meinem ersten „Haus“ mangels Fackeln im Dunkeln ausharren. Belagert von Creeper die meine Höhle stürmen wollten. Nur die Hoffnung, dass bald die Sonne zum vorschein kam und die Creeper dann wieder verschwanden, war bei mir…

——————–

52 Games – Worum geht es? Kristin von zockworkorange.com erklärt es:

Jede Woche wird es ein vorgegebenes Thema (z.B. Soundtrack, Verfolgungsjagd, Neubeginn) geben und ihr seid aufgefordert, ein passendes Game auszuwählen und auf eurem Blog ein paar Zeilen darüber zu schreiben. So könnt ihr etwa kurz begründen, warum ihr diesen Titel ausgewählt habt oder eine spannende Anekdote erzählen. Dabei ist unwichtig, ob ihr einen ausführlichen Artikel schreiben möchtet, weil euch das Thema inspiriert, oder nur zwei knackige Sätze loswerden wollt. Im Vordergrund sollen euer Geschmack, eure Liebe und eure Geschichten stehen. Teilnehmen können sowohl Game-Blogger als auch ZwO-Leser, die ein Privatblog, ein Tumblr oder etwas Vergleichbares führen.

——————–

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: [52 Games] Thema 14: Zeit » 52 Games » Zockwork Orange

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.