52 Games: 34 – Nahrung

52 Games-Logo

Aufgrund eines kleines, wohlverdienten Urlaubs habe ich die letzten zwei „52 Games“-Themen ausfallen lassen. Aber mit „Nahrung“ geht’s mit Thema Nr. 34 wieder weiter.

Nahrung in Videospielen… auch wenn wahrscheinlich vor dem Bildschirm mehr gefuttert wird als auf dem Bildschirm, so trifft man doch immer wieder auf Situationen, in denen der Spielcharakter mit Essen beschäftigt ist.

In der Regel dient diese Nahrungsaufnahme dann dazu, den Energiehaushalt wieder aufzufüllen. Manche Leckerein sind sogar so „nahrhaft“, dass sie einem ein komplettes zusätzliches Leben schenken – wie zum Beispiel das wohl bekannteste Item der Videospielegeschichte, der 1UP-Pilz aus den „Super Mario“-Spielen.

Aber Moment, wenn ich gerade schon bei Videospielegeschichte bin, dann darf einer nicht fehlen: Pacman! Er futtert sich durch die Level, lässt nix liegen und ist immer darauf bedacht, sich im Fressrausch nicht von den Geistern erwischen lassen.

Andere Spielfiguren hingegen entledigen sich ihren Gegnern, indem sie sie einfach essen. So zum Beispiel Yoshi, ebenfalls bekannt aus den „Super Mario“-Spielen. Er verschluckt Gegner einfach und benutzt diese dann als Geschosse.

Und zum Ende noch ein wenig „alternative Ernährung“ und zu einem meiner Lieblingspielen: „Plants vs. Zombies„. Hier sind die gegnerischen Zombies ganz wild auf’s Futtern. Blöd nur, dass das Hirn des Spielers ganz oben auf der Speisenkarte steht.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: [52 Games] Thema 35: Tradition » 52 Games » Zockwork Orange

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.