The Last Ship – Actionserie von Michael Bay

The Last Ship - Blogtitel

The Last Ship ist eine Actionserie von Produzent Michael Bay. In der Hauptrolle: Eric Dane (bekannt zum Beispiel aus der Arzt-Serie Grey’s Anatomy) als Tom Chandler, Captain des US-Kriegsschiffs „U.S.S. Nathan James„.

The Last Ship – die Story (ohne Spoiler)

The Last Ship Alarm

In der Serie The Last Ship dreht sich alles um das Kriegsschiff „U.S.S. James Nathan“ und dessen Besatzung. Unter dem Kommando von Captain Tom Chandler nimmt das Schiff samt Mannschaft an einer geheimen, mehrere Monate dauernden Übungsmission teil. Weit weg im tiefsten Nordpolarmeer und unter absoluter Funkstille operiert die U.S.S. James Nathan, quasi abgeschnitten von der Außenwelt.

The Last Ship Chef

Als die Übung dann endlich zuende ist, fiebert die gesamte Mannschaft natürlich der Rückkehr entgegen, man hat schließlich mehrere Monate weder Heimat noch Familie gesehen. Doch die Mannschaft muss feststellen, dass sich die Welt während ihrer Übungsmission dramatisch verändert hat: ein Großteil der Menscheit wurde Opfer einer weltweiten Pandemie – und die U.S.S. James Nathan ist, so wie es aussieht, wirklich eins der letzten Schiffe.

The Last Ship Anzug

Ohne richtige Heimat und ohne konkrete Befehle sticht das Kriegsschiff wieder in See und Captain Tom Chandler versucht mit seiner Mannschaft, Kontakt zu den Überlebenden aufzubauen und mehr über die Pandemie zu erfahren. Die Zivilisation zerfällt und langsam aber sicher versinkt die Welt in Anarchie.

The Last Ship Team

The Last Ship Auf Deck

Ein Hoffnungsschimmer für die Besatzung und die gesamte Menscheit ist die Biologin Rachel Scott, die während der Übung mit an Bord war und mehr über die Ursache der Pandemie zu wissen scheint, als sie am Anfang zugibt. Allerdings ist die Pandemie nicht die einzige Gefahr für das Schiff.

Das Setting/Die Umsetzung

Mir gefällt die Mischung zwischen der Weltuntergangs-Stimmung und dem Militärsetting. Die Actionszenen haben ordentlich Wumms und man fiebert fleißig mit der Schiffbesatzung mit. Wie bei Action-Serien mit Militärbeteilung aus Amerika üblich, bekommt auch The Last Ship eine ordentliche Portion Patriotismus mit, immerhin muss Amerika (bzw. die US-Marine) mal wieder die Welt retten.

Action vor Logik

The Last Ship Labor

Wo viel Wumms herrscht, muss die Logik oft hinten anstehen. So auch bei The Last Ship. Bei manchen Szenen fragt man sich schon „Ähm, warum jetzt? Ganz logisch ist das nicht, aber nun ja, es wummst halt schön!„. Das trübt aber nicht meinen Spaß an der Serie, zumindest nicht nach den ersten drei Folgen. Es ist halt dieses typische „Popcorn-Kino“. Mal schauen, wie sich das im Laufe der ersten Staffel so weiter entwickelt. Aber manchmal ist ein bisschen „Hirn aus, Spaß an“ ja auch ganz angenehm.

Deutschland-Premiere auf TNT/Sky

Deutschlandpremiere feierte The Last Ship Mitte Juli 2014 auf TNT. Eine Ankündigung, wann die Serie in’s Free-TV kommt, gibt es noch nicht. Die erste Staffel besteht aus 10 Folgen, die zweite Staffel wurde aufgrund der guten Einschaltquoten (in Amerika) bereits geordert.

The Last Ship Besprechung

Fazit

Ich mag das Setting, ich mag die Geschichte – The Last Ship unterhält mich gut. Zudem gefällt mir Eric Dane, er passt sehr gut in die Rolle des Captains. Ich bin gespannt, wie sich die Geschichte weiter entwickelt und vor allem, auf wieviel Staffeln die Machern das Ganze ausdehen werden. Man dürfte da sehr flexibel sein und, je nach Einschaltquoten, die Serie beliebig lange laufen lassen. Man weiß ja nie, wie lange es dauert, einen Virus zu besiegen. 😉

Fotonachweis: alle Fotos zur Verfügung gestellt von Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.