Das Google+ Projekt

 

Seit gestern wird im Internet wieder verstärkt gebettelt – und zwar um Invites zu Google+.
Google hat mit dem Google+ Projekt einen weiteren Versuch gestartet, um Facebook die Quasi-Monopol-Stellung im Bereich Soziale Netzwerke streitig zu machen.
Ein nicht gerade leichtes Vorhaben. Aber im Moment sieht Google+ recht interessant aus.
Circles“ hört sich an wie die „Aspekte“ bei Diaspora (man kann „Freunde“ in unterschiedliche „Circles“ einteilen und diese dann mit unterschiedlichen Infos versorgen. Zum Beispiel einen „Arbeits-Circle“, einen „Freunde-Circle“, einen „Familien-Circle“ usw.).

Ebenfalls sehr interessant könnte „Hangouts“ werden: gemeinsam von verschiedenen Rechnern aus Youtube-Videos gucken. Im Reallife sammeln sich ja schon des öfteren Massen um PCs um sich zusammen von Videoclip zu Videoclip zu klicken. 😉

Insgesamt hört sich das alles recht gut und interessant an.
Der Schwerpunkt scheint hier auf dem Miteinander, auf dem gemeinsam Teilen etc. zu liegen. Nicht der schlechteste Ansatz. 😉
Genauere Infos zum Google+ Projekt gibt es auf plus.google.com.

Bleibt halt die Frage, ob Google mit diesem Projekt gegen Facebook anstinken kann, da Facebook mittlerweile ja doch nahezu überall Verbreitung gefunden hat und die Menschen sich an dieses Netzwerk gewöhnt haben.

Ich werde mit Google+ auf jeden Fall genauer anschauen, wenn ich irgendwann mal eine Einladung bekomme (oder das Projekt für alle offen ist ;)).

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.