gamescom – Making of PlayStation

Im Rahmen der gamescom hat @levelboss zu einem kleinen Event/Bloggertreffen eingeladen. Wir Blogger sind ja generell sehr neugierig und das Thema „Making of PlayStation“ hört sich super interessant an. Also: nichts wie hin.

So trafen sich am gestrigen Morgen gegen 11 Uhr also rund 10, 15 Blogger aus dem Bereich „Videospiele/Multimedia“ in Köln-Mühlheim beim @levelboss, oder genauer gesagt bei der Firma „Uniplan“.

 

uniplan-Frühstück

Blogger-Frühstück

Nach einem echt genialen und abgefahrenen Frühstück und plaudern in lockerer Runde wurden wir zuerst ein bisschen durch die verschiedenen Abteilungen der Firma geführt und lernten die verschiedenen Bereiche kennen. Überall saßen die Leute hochkonzentriert vor ihren Rechnern und waren u.a. mit Programmen wie AutoCad beschäftigt.

Levelboss erklärt

Die Meute hört zu

Büro

Am Ende der Tour kamen wir in einem (wieder einmal abgefahrenen) Konferenzraum an und @levelboss erklärte uns zusammen mit einer Kollegin und einem Kollegen, wie so ein Messestand (in diesem Falle der Sony-Messestand auf der gamescom 2011) überhaupt entsteht:

Vom Briefing, über die ersten Ideen, Besprechungen mit dem Kunden, Überarbeitungen der Vorschläge, erneute Präsentationen, wieder ein paar Änderungen bis hin zum fertigen Messestand wurde uns alles erklärt.
Das hinter so einem Stand eine ganze Menge Arbeit steckt, war vielen von uns gar nicht so richtig bewusst.

 

Skizzen

Grafikerin

Busfahrt

Gegen 13.00 Uhr stand dann ein Bus für uns bereit, der uns zum Messegelände gebracht hat. Denn nach der „Theorie“ bei Uniplan stand nun die Praxis an:

Besichtigung des Sony-Standes auf der gamescom.

Nach der Ankunft auf dem Messegelände ging es jedoch nicht direkt zum Stand, zuerst stand noch ein kleines Treffen mit Ullrich Barbian, dem Marketing Director von Sony Computer Entertainment Deutschland, an.
Im echt stylischen Uncharted-Zelt saßen wir bequem in marokkanisch/arabischer Atmosphäre auf bequemen Kissen und konnten bei dem ein oder anderen Getränk Ullrich Barbian ein paar Fragen rund um Sony, die gamescom und natürlich auch Uncharted stellen.

 

Sony

Uncharted-Zelt

 

Doch auch diese gesellige Runde hatte irgendwann ein Ende und dann stürzten wir uns ins gamescom-Chaos. Und Chaos beschreibt das Ganze recht treffend: Unglaublich, wieviel hier los war. Ullrich Barbian erzählte uns, dass am Donnerstag, dem ersten Tag auch für Nicht-Fachbesucher, ca. 30 % mehr Leute da waren, als im letzten Jahr am ersten Tag. Und er sei echt mal auf das Wochenende gespannt.

Da das Sony-Areal riesig war, haben wir uns auf den „Ab18-Bereich“ konzentriert und konnten Dank gewisser Connections (danke nochmal an @levelboss ;)) den Bereich ohne Wartezeit betreten.
Hier konnten wir uns nun in der Praxis das Ergebnis der monatelange Arbeit der Uniplan-Mitarbeiter ansehen. Schon unglaublich, was hier alles aufgefahren wurde.
Egal ob jetzt an (Messestand)Material, Konsolen, TFTs oder sonstigem Technik-Kram.

 

Sony-Stand

Uncharted 3
Gelegenheit zum Spielen bekamen wir natürlich auch, ich testete z.B. den Multiplayer-Modus von Uncharted 3 und ich muss sagen: macht ordentlich Spaß und die Grafik ist, „uncharted-gemäß“, sehr geil! Auch wenn ich wenig mit meiner PlayStation 3 spiele, Uncharted 3 wird wohl im Laufwerksschacht landen. 😉

Abschließend bleibt zu sagen:
Danke an @levelboss für die tolle Organisation und Durchführung. Die Agentur-Führung und der kleine „Vortrag“ über die Entstehung des Sony-Standes war super interessant. Und die Verpflegung in Form der abgefahrenen „Frühstück-Boxen“ war genial. 😉
Aber auch das ganze (charmant formuliert) „Bloggerpack“ mal live und „in echt“ zu treffen war toll. 😉

 

Noch ein paar themenrelevante Links:

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Unser Tag bei Uniplan | PBGames - Games, Reviews, Podcasts, Videos und mehr

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.