RSS-Reader Reeder 2 für iOS ist erschienen

Reeder2 Screen

Reeder2 Screen

Reeder 2 für iOS ist am 11. September 2013 erschienen. Reeder 2 löst den alten Reeder (1) ab und ist jetzt eine Universal-App. Endlich gibt es nun auch auf dem iPad eine Reeder-Version mit den gleichen Features wie die der iPhone-Version. Jetzt ist man auf dem iPad auch nicht mehr von Google Reader abhängig (der ja am 1. Juli 2013 eingestellt wurde und so Reeder auf dem iPad irgendwie sinnlos geworden war), sondern kann verschiedene externe Dienste wie Feedbin, Feedly, Feed Wrangler oder Fever nutzen um Reeder 2 mit RSS-Feeds zu versorgen.

Ich persönlich nutze Reeder zusammen mit Fever und das klappt wunderbar: Reeder 2 herunter geladen, meine Fever-Daten eingegeben, gesynct – fertig. Kein großer Aufwand und der Wechsel vom alten Reeder zum neuen war ruckzuck abgeschlossen.

Reeder2-Design

Oberflächlich hat sich jetzt nichts weltbewegendes getan, das bewährte Reeder-Design wurde größtenteils beibehalten und nur ein wenig an das kommende iOS7 angepasst. Das App-Logo hat sich farblich ein wenig verändert, hat aber seinen Wiedererkennungswert behalten. Interessant: Reeder 2 erscheint auf der iOS-Oberfläche als Reeder, ohne die 2 hinter dem Namen.

Reeder2  App-Logo

Fazit: Endlich gibt es eine einheitliche iOS-Version von Reeder und ich kann meinen Lieblings-RSS-Reader nun auch wieder vernünftig auf dem iPad nutzen.

Reeder 2 gibt es als Universal-App im App Store und kostet € 4,49 (und ist jeden einzelnen Cent wert). Weitere Infos zu Reeder 2 findet ihr auf der Internetseite des Entwicklers.

[ezcc]

 

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. ich kann mich dem allgemienen Jubel irgendwie nicht so richtig anschließen. Nein ich finde Reeder2 nicht zu teuer. Dennoch finde ich eigentlich das Version 2.0 kein innovatives Update ist was den ganzen Wirbel rechtfertigt.
    Andere RSS Clients haben sang und klanglos auf GoogleReade Alternativen umgestellt, und eine Universal App sollte heutzutage eh Standard sein finde ich… klar kann ich die Leute verstehen die sich jetzt über die ipad Version freuen, aber ich als überzeugter Mr.Reader Nutzer habe davon nichts…

  2. Ja, das Oberburner-Update ist es sicherlich nicht. Aber ich vermute mal, das man mit „Reeder 2“ einfach einen sauberen Schnitt gemacht und iPhone- und iPad-Version zusammen geführt hat. Ich bin ehrlich gesagt ganz froh, dass es jetzt nur noch eine iOS-Version für alle Geräte gibt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.