Anker PowerPort Wireless 5 Pad

Anker PowerPort Wireless 5 Pad Beitragsbild

Enthält Produktplatzierung und PartnerlinkDas PowerPort Wireless 5 Pad von Anker habe ich gefunden, als ich auf der Suche nach einer Lademöglichkeit für mein iPhone XR war.

Da das iPhone XR induktives Laden unterstützt, wollte ich natürlich von der kabellosen Lademöglichkeit gebrauch machen.

Anker PowerPort Wireless 5 Pad

Mittlerweile gibt es ein breitgefächertes Angebot an induktiven Ladegeräten für Smartphones. Sowohl preislich, als auch was die Hersteller angeht.

Über Amazon bin ich auf das Anker PowerPort Wireless 5 Pad gestoßen.

Da ich mit der Firma Anker im Bereich Ladekabeln, Powerbank etc. bisher nur gute Erfahrungen gemacht hatte, schaute ich mir das PowerPort Wireless 5 Pad mal genauer an.

Zudem hat mich das schlichte Design angesprochen: rund, schwarz, flach – einfach unauffällig.

Anker PowerPort Wireless 5 Pad schwarz

Anzeige

Technische Daten Power Port Wireless 5 Pad

  • Leistung bis zu 5 Watt
  • Gewicht: 68 Gramm
  • einzelne Ladespule
  • Maße: 10 cm Durchmesser, 0,9 cm dick

Lieferumfang Anker PowerPort Wireless 5 Pad

In der Schachtel des Anker PowerPort Wireless 5 Pads befindet sich nur das Ladepad sowie ein USB-Kabel (ca. 85 cm lang). Das war’s.

Ok, eine kurze Anleitung liegt natürlich auch bei, aber das war es dann wirklich.

Ein Ladegerät ist nicht inklusive. Wer das Pad also nicht an den PC oder an ein bereits vorhandenes Ladegerät anschließen möchte, muss zusätzlich noch ein Ladegerät mit USB-Anschluss mitbestellen.

Anker PowerPort Wireless 5 Pad Verpackung

Kabellos laden mit dem Anker PowerPort Wireless 5 Pad

Tja, was soll ich sagen? Man legt das Telefon einfach auf das Pad und der Ladevorgang beginnt. Das erkennt man zum einen an der Ladeanzeige auf dem jeweiligen Handy, aber zusätzlich leuchtet auch noch eine kleine, blaue LED am Ladepad.

So kann man sicher sein, dass das Gerät auch wirklich geladen wird.

Das Telefon muss übrigens nicht millimetergenau auf dem Pad liegen, „leicht mittig“ reicht. Allerdings gilt: je mittiger das Telefon auf dem Ladepad liegt, desto schneller lädt das Telefon.

Das Laden funktioniert übrigens auch mit allen gängigen Schutzhüllen problemlos, solange diese nicht dicker als 5 mm sind und kein Metall enthalten.

Anker PowerPort Wireless 5 Pad iPhone ladenDie genaue Ladezeit für einmal voll laden habe ich nicht gestoppt, da ich das Smartphone in der Regel Abends auf das Ladepad lege und morgens dann wieder herunter nehme.

Im Büro lege ich es nach Bedarf auf das PowerPort Wireless 5 Pad um es „zwischenzuladen“ . Aber ich würde mal grob schätzen, dass es ca. 3 bis 3,5 Stunden dauert, bis das Telefon (iPhone XR) wieder ganz voll ist.

Verarbeitung

Die Verarbeitung des Anker PowerPort Wireless 5 Pads ist tadellos in gewohnter Anker-Qualität.

Die Pad-Oberfläche ist gummiert und gibt dem draufliegenden Telefon einen guten Halt. Auch die Unterseite ist gummiert, damit das Pad selbst nicht hin- und herrutscht.

Der Stecker des USB-Kabels sitzt gut und fest, ein versehentliches rausrutschen wie bei manchen Billigkabeln beziehungsweise Billigbuchsen gibt es definitv nicht.

Fazit

Das Anker PowerPort Wireless 5 Pad kommt mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis daher.

Vom Design her sieht es unaufällig und dezent aus, sowohl auf dem Schreibtisch im Büro als auch auf dem „Telefonschränkchen“ zuhause macht es eine gute Figur.

Und der Komfortgewinn ist in meinen Augen echt immens: endlich kein blödes Kabelrumgefummel mehr. ;)

Das Anker PowerPort Wireless 5 Pad gibt es zum Beispiel online bei Amazon. (Dieser Link ist ein Provisions-Link. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.)

Hinweis: Das Anker PowerPort Wireless 5 Pad habe ich selbst gekauft, es besteht keine Kooperation mit Anker. Werbekennzeichnung wegen Produktnennung)

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.