Facebook kauft WhatsApp für 16 Milliarden Dollar

Facebook kauft WhatsApp -Titel

Facebook hat den Messenger-Dienst WhatsApp gekauft. Für den geschmeidigen Preis von 16 Milliarden (!) Dollar. Gerüchte über einen Kauf gab es ja immer mal wieder, dass WhatsApp von irgendjemand aufgekauft wird. Auch Google war letztes Jahr mal im Gespräch. Nun hat Facebook also zugeschlagen und seit gestern Abend ist es offiziell: Facebook übernimmt den Messenger-Dienst WhatsApp und damit rund 450 Millionen aktive Benutzer (pro Monat, laut WhatsApp).

Facebook kauft WhatsApp

16 x Instagram, bitte!

16 Milliarden Dollar – ein stolzer Preis. Dagegen war Instagram vor einigen Monaten mit „nur“ eine Milliarde Dollar ein richtiges Schnäppchen. Aber die Leute bei Facebook werden sich die Sache in ihren Excel-Tabellen etc. schon fleißig durchgerechnet haben und zu dem Schluß gekommen sein, dass sich die Ausgaben lohnen.

Immerhin bekommen sie ja die Daten (Kommunikation, Adressbücher samt Kontakte etc.) von gut 450 Millionen Benutzern. Wenn man die Daten die bei der Nutzung von WhatsApp anfallen und die Daten die bei der Nutzung von Facebook anfallen verknüpft und analysiert – ein Paradies für Facebook, immerhin lebt das soziale Netzwerk ja quasi von diesen Daten.

Was ändert sich für die WhatsApp-Nutzer?

Laut den Gründern von WhatsApp (und auch Facebook) angeblich nichts. Der Dienst soll weiterhin werbefrei bleiben und wie bisher nutzbar sein. Wie oben schon erwähnt, wurde Instagram ja auch von Facebook gekauft und auch dort hatte man zunächst Angst, dass „alles anders wird“. Aber die Angst war unbegründet, Instagram ist (nach außen) immer noch das gleiche Instagramm wie vor dem Kauf durch Facebook. Das wird bei WhatsApp wahrscheinlich genau so bleiben. Mal schauen.

Threema – die WhatsApp-Alternative

Ach ja: wer nun auf der Suche nach einer WhatsApp-Alternative ist, kann sich mal Threema anschauen.

[ezcc]

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: WhatsApp: Datenweitergabe an Facebook widersprechen › indanett.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.