WordPress 4.2 Plugin-Update-Problem: So funktionieren die Updates

Wordpress 4.2

Vor kurzem ist WordPress 4.2 erschienen. Seit dem Update auf diese Version gibt es bei vielen WordPress-Usern ein nerviges Problem mit den Plugins: man kann diese momentan (27.04.2015) anscheinend nicht aktualisieren. Auch bei mir gibt es dieses Problem:

Wordpress 4.2 Updatefehler Plugins

Man kann zwar auf „Aktualisieren“ klicken, aber dann passiert nicht viel. Es erscheint nur unter dem Plugin ein „Dreh-Symbol“ und der Text „Aktualisiere…“ – aber mehr passiert nicht, selbst wenn man lange wartet. Dieses Problem habe ich bei allen Plugins, es hängt also nicht von einem oder mehreren spezifischen Plugins ab.

Plugin-Update-Problem umgehen

Allerdings habe ich eine Möglichkeit gefunden, wie man die Plugins unter WordPress 4.2 trotzdem aktualisieren kann:

Wordpress 4.2 Updatefehler Plugins umgehen

Man geht nicht (!) über „Dashboard -> Plugins„, sondern klickt ganz oben in der kleinen Leiste auf das „Dreh-Symbolupdate-drehsymbol (siehe gelbe Markierung oben im Screenshot. Nun erscheint wieder die Liste mit den Plugins, für die es ein Update gibt. Klickt man nun auf „Zeige Details von…„, erscheint das Plugin-Changelog und wieder die Möglichkeit, dass Plugin zu aktualisieren. Klickt man nun auf „Update installieren„, klappt es mit dem Plugin-Update.

Diesen Weg zum Plugin-Update habe ich auf drei verschiedenen Blogs ausprobiert und er hat jedes mal geklappt. Auch wenn man über diesen kleinen Umweg die Plugins unter WordPress 4.2 aktualisieren kann bleibt nur zu hoffen, dass mit dem nächsten WordPress-Update die „normale“ Update-Funktionalität wieder hergestellt wird.

Update 28.04.2015

Leider hat auch das Update auf WordPress 4.2.1 nichts gebracht, das Problem mit den Plugin-Updates besteht immer noch. Viel nerviger ist jedoch, dass selbst das WordPress-Update von 4.2 auf 4.2.1 nicht vom Dashboard aus funktioniert. Ich habe diesen Blog manuell per FTP auf WordPress 4.2.1 aktualisiert. Das scheint momentan die einzige Möglichkeit zu sein, wie es mit dem Update klappt.

Aber bei den Plugins gibt es einen anderen Weg zu geben als den oben beschriebenen: wenn man das zu aktualisierende Plugin vor dem Update deaktiviert, scheint es mit der Aktualisierung zu klappen. Zumindest unter WordPress 4.2.1 klappt es mit dem Deaktivieren:

Wordpress Plugin Aktualisierung unter 4.2

Leider habe ich kein WordPress 4.2 mehr um dieses Prozedere auch dort zu testen. Aber ich vermute mal ganz stark, dass es dort auf diese Weise auch funktioniert.

Wie gesagt, wenn es Probleme mit dem Plugin-Update gibt:

  • Plugin deaktivieren
  • Plugin aktualisieren
  • Plugin wieder aktivieren

[ezcc]

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Vielen Dank Nico für den Tipp. Konnte jetzt endlich meine Plugins aktualisieren. Hoffentlich wird das kein Dauerzustand. Andererseits, es wird nie langweilig mit WP 😉

  2. Pingback: Probleme beim Update von Wordpress 4.2 auf 4.2.1 › indanett.de

  3. Hi Nico, super gute Tipps in der Sache – habe ich nur leider zu spät gelesen 🙂 Trotz gelöschter .maintenance Datei via ftp zeigt mein (nach „aufgehängtem“ Update-Prozeß und Abbruch) WP-Login-Fenster nur eine weisse Seite – und nichts passiert weiter. Hättest Du dazu einen Tipp? WP ist in der aktuellesten Version.
    VG, Frank

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.