hitchBot: Ein Roboter reist per Anhalter durch Kanada

hitchBot in den Rockymountains

hitchBot ist ein Roboter, der auf sich alleine gestellt per Anhalter durch Kanada trampt. Er ist Kunstprojekt und soziales Experiment gleichzeitig. Konzipiert wurde der hitchBot von David Smith (McMaster University) und Frauke Zeller (Ryerson University). Mittlerweile kümmert sich aber schon ein mittelgroßes Team um das Projekt.

Alleine unterwegs

hitchBot Lethbridge

Der hitchBot ist ganz alleine unterwegs und vollständig auf sich selbst gestellt. Die Wissenschaftler haben nach dem Start der Reise keine Kontrolle mehr über den Roboter und der kleine Kerl ist den Menschen auf der Strecke seiner Reise völlig ausgeliefert.

Aber der hitchBot hält über die gängigen sozialen Netzwerke Kontakt mit der Außenwelt: den hitchBot gibt es auf Twitter, Facebook, Google Plus, Instagram und Vimeo.

Das hitchBot-Team hofft natürlich, dass der Roboter während seines Roadtrips gut behandelt wird und sicher an seinem Ziel ankommt. Der hitchBot sitzt während der Fahrt übrigens nicht nur still herum, sondern kann in gewissen Maßen auch mit seinen Gastgebern kommunizieren. Er besitzt eine Spracherkennungssoftware und hat Zugriff auf die Wikipedia-Datenbank. Ein bisschen Smalltalk sollte also auf jeden Fall drin sein.

hitchBot-Features

Hier noch kurz die wichtigsten Features des hitchBots:

  • 3G & WiFi
  • LED-Screen
  • Energieversorgung über Solarenergie (oder Ladekabel)
  • Audio/Visuelle-Aufzeichnung sind möglich
  • diverse SocialMedia-APIs
  • Spracherkennung
  • Zugriff auf Wikipedia

hitchBot-Video

Mehr Informationen über den hitchBot und den Stand der Dinge bezüglich seiner Reise gibt es auf der offiziellen hitchBot-Seite auf www.hitchbot.me

© Fotos by hitchBot.me

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.